Laden...
  • BWPN - Widerspruch zur Pflegestufe mit Erfolg

    Zufriedene Klienten!

    Die Zufriedenheit unserer Klienten ist eine Herzensangelegenheit!

  • BWPN - Widerspruch genehmigt

    Pflegegrad mit Erfolgsgarantie!

    Erfolgreiche Unterstützung durch fundierte Gegengutachten seit 1998.

Leitsatz / Philosophie

Home » Leitsatz / Philosophie
Leitsatz / Philosophie2019-10-01T11:10:34+02:00
  • Bundesweites Pflegenetzwerk - Leitsatz

Bundesweites Pflegenetzwerk – Zusammenfassung

Neutrale Pflegeberatung im gesamten Bundesgebiet seit 1998! Die Kernkompetenz und der Schwerpunkt der unabhängigen Sachverständigen (w/m) liegt dabei auf Gegengutachten im Rahmen von Widerspruchs- und Klageverfahren zur Erreichung von gerechtfertigten Pflegeleistungen. Über 30.000 erfolgreiche Verfahren bestätigen, dass Erfahrung durch nichts zu ersetzen ist und dass unserer Methode funktioniert.

Bundesweites Pflegenetzwerk in Zahlen

0
Jahre Erfahrung
0
% zufriedene Klienten
0
erfolgreiche Verfahren

Unsere Kernkompetenz

Die neutrale und bundeseinheitliche Pflegeberatung für pflegende Angehörige und pflegebedürftige Personen.

Dabei ermitteln unabhängige Pflegesachverständige bei Bedarf zunächst den Pflegebedarf, bzw. den Grad der Selbstständigkeit, und unterstützen beim Antrag auf Erteilung (Pflegeantrag) oder Erhöhung (Höherstufungsantrag) des Pflegegrades bei der zuständigen Pflegekasse.

Sie erhalten eine genaue Aufstellung der Punkte, die bei der Begutachtung durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen(MDK), den Medizinischen Dienst der Privaten Krankenversicherer (MEDICPROOF) und der Bundesknappschaft relevant sind.

Sollte es zu einer Ablehnung des Pflegegrades durch eine Pflegekasse oder der Bundesknappschaft kommen, unterstützen wir Sie beim Widerspruchsverfahren. Sie erhalten dazu von uns eine entsprechende Vorlage für den fristgerechten Widerspruch zur Einreichung bei Ihrer Pflegekasse und unsere erfahrenen und unabhängigen Pflegesachverständigen (w/m) erstellen ein Gegengutachten. Während der gesamten Arbeit halten sich unsere Experten streng an die jeweils gültige Fassung des Neuen Begutachtungsassessments (NBA).

Das Gegengutachten reichen Sie dann als fachlich fundierte Widerspruchsbegründung bei der zuständigen Pflegekasse ein. Während der gesamten Zeit des laufenden Verfahrens stehen unsere Experten jederzeit für Fragen und Hilfestellungen zu Ihrer Verfügung.

Die fachlich fundierten Gutachten der Experten des bundesweiten Pflegenetzwerkes werden seit fast zwanzig Jahren auch erfolgreich zur Durchsetzung der Leistungsansprüche pflegebedürftiger Personen, im Rahmen eines Klageverfahrens bei den zuständigen Sozialgerichten, eingesetzt und überzeugen auch dort.

Verbesserung der Pflegesituation

Wir möchten mit unserer Arbeit gern dazu beitragen, dass sich die Pflegesituation in Deutschland verbessert! Dazu ist es unter anderem notwendig, dass pflegebedürftige Personen in einen gerechtfertigten Pflegegrad eingestuft werden. Unserer Erfahrung nach ist nicht etwa der Mangel an fachlicher Kompetenz die eigentliche Herausforderung im Pflegesystem, sondern nicht selten ein Mangel an Unabhängigkeit.

Die oben genannte Erkenntnis bezieht sich dabei nicht allein auf über 20 Jahre berufliche Erfahrung im Umfeld des Pflegesystems. Noch wichtiger ist diesbezüglich die private Erfahrung mit pflegebedürftigen Angehörigen in der eigenen Familie.

Unterstützung von pflegenden Angehörigen

Pflegende Angehörige leisten täglich zum Teil fast Übermenschliches und keiner merkt es wirklich oder honoriert es gar.

Wir leisten Öffentlichkeitsarbeit (so lange man uns lässt), klären auf und bieten mit verschiedenen Plattformen, wie zum Beispiel dem Forum für pflegende Angehörige, im Internet Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch.

Die größte Unterstützung für pflegende Angehörige ist aber durch die Einstufung in eines gerechtfertigten Pflegegrad möglich. Nur mit dem richtigen Pflegegrad kann ein pflegender Angehöriger durch einen ambulanten Pflegedienst, einer Tagespflegeeinrichtung oder einer Kurzzeitpflege entlastet werden.

Nicht selten wird andernfalls ein pflegender Angehöriger selbst zum Pflegefall.

Interessante Beiträge

Bild: ©Trueffelpix - stock.adobe.com

Pflegegrade